Durch Hypnose abnehmen – Ist das möglich?

Hallo

Das Thema meines heutigen Beitrags ist die Hypnose im Zusammenhang mit Gewichtsreduktion.

Hier muss ich leider sofort eine negative Wertung an den Anfang stellen. Jeder mag dazu denken wie er will, aber ich persönlich halte nichts davon. Zwar habe ich es nie selbst probiert, mich durch Hypnose von meinem Übergewicht zu befreien, jedoch sind mir zwei Leute bekannt, die es versucht haben und dabei keinerlei Resultate erzielten.

Treibt man beispielsweise Sport, so ist der Vorgang der Fettverbrennung biologisch erklärbar. Der Mensch benötigt durch die erhöhte Belastung mehr Energie in Form von Nahrung. Auch ist es möglich den Stoffwechsel durch gewisse Übungen dazu zu bringen, dauerhaft mehr Fett zu verbrennen.

Diese Sachen habe ich selbst erprobt und sie haben auch Erfolg gezeigt.

Dementsprechend möchte ich meinen Lesern natürlich auch nur die Methoden empfehlen, welche bei mir funktionieren. Hypnose kann ich also weder empfehlen, noch davon abraten. Ich persönlich kann mir nur nicht vorstellen, dass durch reinen Augenkontakt die Kilos zu purzeln beginnen.

Geheimtipps zum abnehmen

Heute möchte ich einige Abnehmgeheimnisse enthüllen, indem ich ein paar Lebensmittel erwähne, die den Abnehmerfolg mit der Paleo Diät drastisch verbessern können.
Brokkoli ist hier auf jeden Fall erwähnenswert. Er ist für gesundes Abnehmen unerlässlich, da er eine hohe Nährstoffkonsistenz besitzt, wobei vor allem das Kalzium erwähnenswert ist.

Der wichtigste Stoff, dem die meiste Heilwirkung zugeschrieben wird, ist das Sulforaphan. Dieser fördert die Bildung von antioxidierenden Enzymen.

Damit schützen sie den Körper vor freien Radikalen. Diese wiederum sind verantwortlich für eine Menge an Krankheiten und Schädigungen im menschlichen Körper. Unter anderem führen sie auch zu Krebs und können die Stoffwechselfunktionen negativ beeinflussen. Dadurch wird auch gleichzeitig die Fettverbrennungsrate gestört, wodurch schnelles abnehmen erschwert wird.

Außerdem lindert dieser wunderbare Stoff auch die Schädigung von Herzgefäßen, die bei Übergewicht stärker in Mitleidenschaft gezogen werden, als bei Normalgewichtigen.

Ein weiteres Nahrungsmittel, welches ebenfalls das Sulforaphan enthält ist Kresse. Diese beinhaltet zudem große Mengen an Chrom, wodurch das Sättigungsgefühl gefördert wird. Sie haben also nach der Einnahme von verhältnismäßig wenigen Kalorien bereits das Gefühl nichts mehr zu brauchen. Wenn Du weitere Nährstoffe recherchieren willst, hilft dir diese Paleo Lebensmittelliste weiter.

Übergewicht und Herz- Kreislauferkrankungen mit der Paleo Diät senken

Natürlich ist nicht nur die Gefahr an Krebs zu erkranken bei Übergewicht erheblich erhöht, sondern auch der Kreislauf wird stark belastet. Herz- und Kreislauferkrankungen sind in den Industriestaaten heutzutage die häufigste Todesursache.

Ironischerweise sind oft nicht einmal die überschüssigen Kilos selbst der Grund. Meist ist die Ernährungsweise, welche zu Übergewicht führt so mangelhaft in ihrer Nährstoffkonsistenz, dass es zu einer massiven Unterversorgung mit Stoffen kommt, die für den Kreislauf und die Organe sehr wichtig sind. Dementsprechend sind diese Stoffe auch von großer Bedeutung, wenn man schnell abnehmen will.

Die häufigste Mangelerscheinung bei uns ist hier diejenige an Folsäure und Folaten. Folsäure ist dabei nur die Bezeichnung für die synthetische Form der Folate. Diese spielen wiederum eine wichtige Rolle im Abbau des Homocystein.

Wenn dieses Vitamin nun fehlt, kann das Homocystein im Blut zu Herz und Kreislauferkrankungen führen. Auf jeden Fall ist die Gefahr ständig erhöht, wenn sich besagter Stoff in erhöhter Konzentration im Blut befindet.

Folate finden sich in natürlicher Form in den meisten Lebensmitteln wieder. Allerdings sind sie enorm empfindlich, was äußere Einflüsse anbelangt. So kann Licht, Luft oder auch Hitzt, welche beispielsweise durch Kochen erreicht wird, bereits zur Vernichtung dieses wichtigen Vitamins führen. Dementsprechend sollte also genügend frische, unverarbeitete und vor allem vollwertige Nahrung zugeführt werden.

Wenn man also diese Grundregeln der Paleo Diät beachtet, muss das zwangsweise zum natürlichen Abnehmen führen. Somit stärkt man nicht nur das Immunsystem und die eigenen Gesundheit, sondern kann auch schnell abnehmen auf ganz natürliche Art und Weise.

Übergewicht und Alkohol

In einem früheren Beitrag habe ich bereits den Zusammenhang zwischen Übergewicht und dem Rauchen thematisiert. Heute steht der Zusammenhang zwischen zu viel Kilos auf den Rippen und dem Alkoholkonsum auf dem Programm.

Zuerst gilt zu bemerken, dass Alkohol sehr viele Kalorien enthält. Dementsprechend laufen auch moderate Trinker Gefahr, Fettpolster anzulegen, wenn sie zusätzlich zur normalen Ernährung, dem Alkohol regelmäßig zusprechen. Dies liegt jedoch nicht nur am hohen Kaloriengehalt, sondern auch daran, dass Alkohol direkt den Energiestoffwechsel beeinflusst.

Ihm wird nämlich bei der Verbrennung sozusagen die Priorität eingeräumt. Das bedeutet, dass andere Nährstoffe nicht abgebaut werden. Die Blutfettwerte steigen und der Körperfettanteil nimmt zu. Die Folgen sind Diabetes, Bluthochdruck, Herzinfarkt und ein erhöhtes Krebsrisiko.

Allerdings kommt es oft vor, dass schwere Alkoholiker eher mager erscheinen. Dass lässt sich dadurch erklären, dass bei sehr hohem Konsum der Alkohol nicht mehr verstoffwechselt werden kann. Gleichzeitig nimmt er einem dadurch den Appetit, sodass diese Menschen oft weniger essen.

Die Folge davon wiederum ist, dass solchen Menschen oft eine Menge an Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen oder Spurenelementen fehlen.

Oftmals ernähren sich Alkoholiker nur noch ganz einseitig. Es ist wohl nicht notwendig zu bemerken, dass dies zu schweren Störungen in der Funktion der Organe führt.

Wie man den Body Mass Index definiert

Der Body Mass Index ist die gängigste Methode um festzustellen, ob man sich beim Gewicht noch im Normalbereich befindet, beziehungsweise wie weit man davon entfernt ist. Natürlich gibt es genügend andere Methoden, welche das Idealgewicht ebenfalls mit einbeziehen. Der Body Mass Index ist jedoch die einfachste und schnellste der Möglichkeiten.

Zuerst ist es natürlich wissenswert, wie er zu berechnen ist. Hierzu nimmt man einfach das eigene Gewicht in Kilogramm. Anschließend wird dieses durch die eigene Größe zum Quadrat dividiert. Diese wird dabei in Metern angegeben.

Ein Beispiel

Bin ich also beispielsweise 1 Meter und 81 Centimeter groß, so wird daraus 1,81m.

Besitze ich nun beispielsweise ein Körpergewicht von 78kg sol lautet die Rechnung wie folgt: 78/1,81^2.

Das nun folgende Ergebnis sollte zwischen 18 und 25 betragen.

Liegt es darüber, ist man übergewichtig, beziehungsweise wenn der Wert unter 18 ist, hat man zu wenig Gewicht.

Alles was sich dazwischen befindet, zählt zum Normalgewicht.

Diser Artikel bringt sicherlich nicht unbedingt viel einzigartige Information mit sich, jedoch ist es dennoch wissenswert.

Die weltweite Entwicklung des Übergewichts

Das Thema dieses Beitrags ist die historische Entwicklung von Fettsucht und wie statistisch gesehen sich die Zahl der Übergewichtigen im Laufe der Jahre verändert hat.

Diese Veränderung hat ganz klar einen negativen Trend. Die Anzahl der fettleibigen Personen hat in den letzten Jahren weltweit deutlich zugenommen. Spitzenreiter sind auf diesem Bereich natürlich die USA, da sie auch das Herkunftsland von Fast Food-Konzernen wie McDonalds darstellen.

In den 60er Jahren lag In den Vereinigten Staaten die Anzahl der Übergewichtigen bei etwa einem Zehntel der Bevölkerung. Dies blieb bis ungefähr 1980 konstant. Dann setzte jedoch ein konstanter Trend nach oben ein. Innerhalb von zehn Jahren verdoppelte sich die Menge der Personen mit einem BMI von über 30.

Heutzutage liegt sie bei ca einem Drittel der amerikanischen Bevölkerung. Man muss hier anmerken, dass viele das Problem erkannt haben und auf eine potentere Diät wie diese hier (Link) umgestellt haben, um ihr Wunschgewicht zu bekommen. Viele Leute haben mittlerweile mit der Paleo Diät große Erfolge erzielt.

Der Trend ist weiterhin steigend und wird 2020 wohl die 40 Prozent Marke überschreiten. Dies sind aber die wirklich fettleibigen Personen. Übergewichtig sind ungefähr 2/3 der Amerikaner.

In Europa stehen die Deutschen an erster Stelle. Hier haben ca. 53 Prozent der Bevölkerung einen BMI von über 25. Die Fettleibigkeit tritt bei fast einem Viertel der deutschen Bevölkerung auf. In etwa zehn Jahren werden wir, falls es nicht ein massives Umdenken gibt, ebenfalls soviele dicke Menschen wie in den USA haben.